Mietkaution Header

Umzugscheckliste

Damit Sie stressfrei umziehen können

Mit der Umzugscheckliste den Überblick behalten.

Sie planen gerade Ihren Umzug?

Und Ihr Kopf ist voller Dinge, die Sie noch erledigen müssen? Mit unserer Umzugscheckliste behalten Sie den Überblick: Wir haben die wichtigsten Punkte gelistet, an die Sie bei Ihrem Umzug denken sollten.

Die Umzugscheckliste zum Ausdrucken und Abhaken

Einfach und bequem: Unsere Umzugscheckliste können Sie sich auch als PDF herunterladen und ausdrucken – und alles abhaken, was Sie schon erledigt haben.

Umzugscheckliste zum Abhaken

  • 3 Monate vorher

    • Alten Mietvertrag kündigen
    • Umzugstermin genau festlegen
    • Umzugsurlaub beantragen
    • Umzugshelfer organisieren bzw. Angebote von Umzugsspeditionen einholen
    • Renovierungsmaßnahmen für alte und neue Wohnung klären und ggf. Handwerker beauftragen
    • Evtl. neue Möbel bestellen (Liefertermine großzügig disponieren)
    • Dachboden, Keller, Garage, Gartenhaus etc. entrümpeln
    • Sperrmülltermin mit Stadtverwaltung klären
    • Energieversorger informieren und Termin zum Ablesen der Zählerstände vereinbaren
    • Ggf. Mitgliedschaften, Abos, Versorger, Telefon, DSL, Kabelanschluss kündigen
    • Bei Umzug mit Kindern: Neuen Kindergarten bzw. Schule aussuchen und anmelden
  • 1 Monat vorher

    • Neue Anschrift Freunden und Verwandten mitteilen
    • Bei Vertragspartnern ummelden: Bank, Versicherungen, Versandhändler, Telekommunikationsanbieter, Kundenclubs, Verlage, Verbände, GEZ
    • Versicherungsschutz überprüfen bzw. neu abschließen: Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Lebensversicherung, Krankenversicherung, Unfallversicherung
    • Liste mit dem gesamten Umzugsgut erstellen
    • Einrichtungsplan für neue Wohnung zeichnen
    • Transportwege ausmessen (Breiten von Türen, Fahrstuhl und Treppenhaus)
  • 2 Wochen vorher

    • Heizkostenabrechnung mit dem bisherigen Vermieter klären
    • Termin zur Wohnungsübergabe mit dem Vermieter vereinbaren
    • Ggf. Sondergenehmigung für die Parkplatzabsperrung am alten und neuen Wohnort beantragen
    • Verpackungsmaterial besorgen: Umzugskartons, Luftpolsterfolie, Seidenpapier für Geschirr, Decken
    • Werkzeugkiste zusammenstellen
    • Teppiche und Gardinen reinigen
    • Girokonto am neuen Wohnort eröffnen
    • Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post beantragen
      www.nachsendeauftrag.de
  • 1 Woche vorher

    • Umzugskartons packen
    • Termine von Umzugshelfern, Spedition, Handwerkern, Babysitter etc. bestätigen lassen
    • Nachbarn informieren (alte und neue)
    • Lebensmittelvorrat aufbrauchen
  • 1 Tag vorher

    • Letzte Umzugskartons packen
    • Pflanzen gießen und umzugssicher verpacken
    • Koffer mit allen wichtigen Unterlagen packen (persönliche Unterlagen, Wertgegenstände, Kleidung, Kulturbeutel, Lebensmittel, Hausapotheke)
    • Kühltruhe abtauen
    • Müllsäcke und Reinigungsmittel bereit stellen
    • Parkplatz vor dem Haus reservieren
    • Bargeld abheben
    • Verpflegung für Umzugshelfer besorgen
    • Schlüssel für Aufzüge und Einfahrten organisieren
  • Am Umzugstag

    Alte Wohnung
    • Restliches Umzugsgut einpacken
    • Umzugshelfer einweisen
    • Kontrollieren, ob in der alten Wohnung nichts vergessen wurde
    • Wohnung reinigen
    • Treppenhaus reinigen
    • Wohnung mit Vermieter begehen, Übergabeprotokoll unterschreiben lassen
    • Kautionsrückgabe besprechen und Schlüssel zurück geben
    • Zählerstände überprüfen
    • Briefkasten leeren
    • Namensschilder abmontieren
    Neue Wohnung
    • Beleuchtung montieren
    • Umzugshelfer einweisen
    • Treppenhaus auf Vorschäden prüfen
    • Trinkgeld für Speditionshelfer bereithalten
    • Treppenhaus nach dem Umzug reinigen und prüfen, ob durch den Umzug Schäden entstanden sind
    • Namensschilder anbringen
  • Nach dem Umzug

    • Bei Umzug per Spedition: Eventuelle Schäden der Speditionsfirma melden
    • Behörden informieren: Einwohnermeldeamt, Kfz-Zulassungsstelle, ggf. Agentur für Arbeit, Sozialamt, Finanzamt, BAföG-Amt, Hundesteuerstelle
    • Bei berufsbedingtem Umzug: Belege zu allen umzugsbezogenen Kosten sammeln und als Werbungskosten bei der Steuererklärung geltend machen
    • Einweihungsparty veranstalten