Wie die Mietwohnung im Sommer kühl bleibt

Der langersehnte Frühling ist da, die Temperaturen steigen. Spätestens wenn im Sommer die Temperaturen auf über 30 Grad steigen, kann die Hitze in der Wohnung unerträglich werden. Um auch im Sommer gut durchschlafen zu können, sind drei Verhaltensregeln zu beachten.

Wirksamer Sonnenschutz

Außen angebrachte Jalousien oder Fensterläden sollten geschlossen werden. Dies ist der effektivste Weg des Sonnenschutzes. Ist das nicht möglich, so kann über innen liegenden Sonnenschutz Abhilfe geschaffen werden: Helle Vorhänge und Rollos bieten sich an, oder Jalousien, die am besten silberfarben sind.

Ausreichende Belüftung

Ganz wichtig ist das richtige und disziplinierte Lüften: Es sollte nach Möglichkeit nur ganz früh morgens, spät abends oder nachts gelüftet werden. Tagsüber zu lüften oder Fenster auch nur auf Kipp zu stellen, bringt noch mehr Wärme in die Wohnung, welche dann dauerhaft gespeichert wird.

Verzicht auf Wärmequellen

Wenn es draußen schon warm ist, sollte man nicht auch noch von innen Wärme erzeugen und Elektrogeräte wie Computer, Fernseher oder Deckenfluter daher nur einschalten, wenn sie auch tatsächlich gebraucht werden. Der Stand-By Betrieb erzeugt übrigens ebenfalls Wärme. Nicht zuletzt trägt dies zu einer Senkung der Stromkosten bei.

Beim Kochen achtet man am besten darauf, möglichst wenig Wärme zu erzeugen: Die Platten kurz vor Ende des Kochvorgangs ausschalten und die Abzugshaube, soweit vorhanden, einschalten, um die heiße Kochluft nach außen zu tragen.

Kontakt für weitere Informationen
Basler Versicherungen
Leiter Unternehmenskommunikation
Thomas Klein
Basler Straße 4
61352 Bad Homburg
Telefon: +49 6172 13 3281
E-Mail: presse@basler.de
Internet: www.basler.de

Basler Versicherungen
Die Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg sind seit über 150 Jahren auf dem deutschen Markt tätig. Sie bieten Versicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden- und Unfall- sowie Lebensversicherung an. Sie positionieren sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der „Basler Sicherheitswelt“. Zusätzlich zur üblichen Versicherungsleistung ist das Verhindern von Schäden fest in der Beratung sowie in den Produkten und Dienstleistungen verankert. Der Kunde profitiert damit nicht erst beim Eintritt eines Schadens vom Service der Basler, sondern erhält, basierend auf der Erfahrung und dem Wissen des Unternehmens, ein zusätzliches „Plus“ an Sicherheit. Die Basler Versicherungen gehören zur Baloise Group, Basel (Schweiz), hatten 2014 ein Geschäftsvolumen von 1,4 Milliarden Euro und beschäftigen rund 1.800 Mitarbeiter.