Frühlingszeit ist Umzugszeit, vermeiden Sie die acht häufigsten Fehler beim Umzug

Die Frühlingszeit ist die häufigste Zeit für Umzüge. Um unnötigen Stress zu vermeiden, sollte der Wohnungswechsel gut vorbereitet sein. Damit Sie auf der sicheren Seite sind, haben wir für Sie die acht häufigsten Fehler bei Umzügen zusammengetragen:

  1. Zu spät mit den Vorbereitungen begonnen
    Mit der Planung sollte gleich nach Unterschrift des Mietvertrages begonnen werden. Je früher Sie ein Umzugstransporter/ Umzugsunternehmen buchen, umso günstiger wird es. Auch können sich etwaige private Helfer den Umzugstag frühzeitig in Ihrem Kalender blocken.
  2. Nicht ausreichend Zeit eingeplant
    Kaum jemand besitzt Routine beim Umziehen und schätzt die für einen Umzug notwendige Zeit realistisch ein. Bitte denken Sie daran, dass Kisten gepackt und Möbel auseinandergeschraubt werden müssen, ggf. Renovierungsmaßnahmen durchzuführen sind und die alte Wohnung gereinigt zu übergeben ist.
  3. Zu wenige Helfer engagiert
    Wenn Sie selbst am Tag des Umzuges Hand anlegen und dies nicht einem Unternehmen überlassen, so kann dies schnell zu einem bösen Erwachen führen. Vergewissern Sie sich vorher, dass sich die Menge der zu transportierenden Güter im Einklang mit der Anzahl der Helfer und der zur Verfügung stehenden Zeit befindet.
  4. Zu kleinen Transporter gemietet
    Mieten Sie im Zweifelsfall lieber einen etwas größeren Umzugswagen! Fast nichts ist ärgerlicher als ein für den Transporter zu großes Möbelstück am Umzugstag.
  5. Nicht an die Renovierung gedacht
    Prüfen Sie genau ob überhaupt (ist die Renovierungsklausel ggf. aufgrund aktueller Rechtsprechung nichtig?) und zu welchen Renovierungsmaßnahmen Sie bei Auszug aus der alten Wohnung verpflichtet sind.
  6. Die neue Wohnung wurde nicht vermessen
    Passen die alten Möbel in die Wohnung? Berücksichtigen Sie die Raummaße beim Einkauf neuer Möbel!
  7. Nachsendeantrag nicht gestellt / Adressänderungen nicht rechtzeitig durchgeführt
    Beantragen Sie bei der Post die Nachsendung Ihrer Briefe, Päckchen und Pakete, so dass Sie wichtige Post auch wirklich erreicht. Machen Sie sich eine Liste über Stromanbieter, Telefonanbieter, Banken, Versicherungen, Zeitungsverlage etc. und informieren diese rechtzeitig über die Adressänderung.
  8. Das Einrichten einer Halteverbotszone versäumt
    Beantragen Sie einige Wochen vor dem Umzug eine Halteverbotszone, um Platz für den Umzugswagen zu haben und leihen Sie sich die Verkehrsschilder bei einer Fachfirma aus.

Kontakt für weitere Informationen
Basler Versicherungen
Leiter Unternehmenskommunikation
Thomas Klein
Basler Straße 4
61352 Bad Homburg
Telefon: +49 6172 13 3281
E-Mail: presse@basler.de
Internet: www.basler.de

Basler Versicherungen
Die Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg sind seit über 150 Jahren auf dem deutschen Markt tätig. Sie bieten Versicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden- und Unfall- sowie Lebensversicherung an. Sie positionieren sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der „Basler Sicherheitswelt“. Zusätzlich zur üblichen Versicherungsleistung ist das Verhindern von Schäden fest in der Beratung sowie in den Produkten und Dienstleistungen verankert. Der Kunde profitiert damit nicht erst beim Eintritt eines Schadens vom Service der Basler, sondern erhält, basierend auf der Erfahrung und dem Wissen des Unternehmens, ein zusätzliches „Plus“ an Sicherheit. Die Basler Versicherungen gehören zur Baloise Group, Basel (Schweiz), hatten 2014 ein Geschäftsvolumen von 1,4 Milliarden Euro und beschäftigen rund 1.800 Mitarbeiter.